Restart / Cancel

Restart / Cancel

In meinem letzten Beitrag habe ich ja bereits einiges über mein momentanes Seelenlebengeschrieben. Ich gehe mit diesen Gedanken jetzt schon seit einiger Zeitschwanger und komme zu keinem Entschluss. Wie soll es weitergehen, was willich?

Ich habe keine 08/15 Lösung parat und es gibt auch keinen Experten da draußen der mir dabei helfen kann, da wie ich finde jede Situation individuell ist. Es gibt ein paar Dinge die ich mir für 2019 vornehmen werde.

  • Ich will weg von diesem Popcorn-Content wie ich ihn nennen den man bereits haufenweise in den magischen 300 Wörtern oder weniger findet, ich will zukünftig richtige T-Bone Steaks servieren und das dann, wenn ich damit fertig bin. Ich habe keinen Bock mehr mich von irgendwelchen Algorithmen hetzen zu lassen.
  • Kack auf Suchmaschinen: Wenn ich mir aktuell die Suchergebnisse nach einem Produkt so ansehe, kommen auf den ersten 3 Seiten in der Regel Shops, dann kommen ein paar News (eben die die normalerweise die schnellsten waren und schön viele Keywords in der richtigen Dichte veröffentlicht haben), dann meist die Hersteller und dann findet man vereinzelt ab Seite 5 einen guten Artikel zu dem Produkt….. Ist es das was ich will? Gegen Maschinen kämpfen?
    Nein, ich schreibe nicht für eine Suchmaschine, sondern für Menschen. Ich rede mir ein, dass der Kontakt oder der Austausch über Soziale Netze immer wichtiger wird und bald (fast) niemand mehr etwas in den verstopften Suchergebnissen finden wird.
  • Ich möchte die Inhalte für (fast) jeden zugänglich machen: Neben reinem Text soll es meiner Idee nach auch Video und Audio geben, die Inhalte werden sich dabei ergänzen oder gar darin aufgehen.
  • Ich mache das alles in meiner Geschwindigkeit – mein Videoskills liegen momentan auf dem gleichen Level wie die eines Affen in Quantenphysik, aber Affen können trainiert werden und auch ins All fliegen…warum sollte ich dann nicht die Sache mit diesem Video hinbekommen? Das gleiche gilt für Audio-Gedöns…..
  • Ich werde meine Leser immer mal wieder auf dem laufenden halten wie der aktuelle Status ist und was sie als nächstes erwarten können und den Dialog suchen und auch einfordern.
  • Ich muss nicht jedes Thema bearbeiten, klar kann ich eine Meinung dazu haben und man kann mich auch gerne dazu fragen, ich muss mich aber nicht hinsetzen und zwanghaft X Wörter dazu schreiben.
  • Der Plan ist vage aber 1 Video, 1 Audio und 1 Text sollten meinem Plan so jede Woche mindestens dabei am Anfang rausfallen. Der Anfang wird sicherlich schwer werden und der Wechsel wird nicht von jetzt auf gleich erfolgen sondern sich langsam entwickeln.
  • Ich werde versuchen komplett auf Werbebanner zu verzichten, lediglich gekennzeichnete Partnerlinks / eine Kaffeekasse in der die Leser mal ein paar Cent einwerfen können und oder einen Sponsor der sich dann allerdings lediglich dezent zeigen sollte (also kein Blink, dreh, Brüll Krams der sich über die Seite legt), VG Wort … mal schauen was dabei rumkommt.
  • Das ganze soll schon zum 01.01. starten und als Highlight wird es wohl gleich am 22.01. auf einen Trip nach Paris gehen, wo ich euch was spannendes zeigen kann.

So mein Plan, someine Vorstellung…..jetzt muss ich nur noch was dafür tun und hoffe, meineLeser werden es mir danken.

Meinungen ?

Seelenleben

Ich habe keinen Bock mehr! Keinen Bock mehr auf dieses Spiel. Von was ich rede? Naja dieses ganzeInternet Dingens. Ich mach das jetzt schon fast 20 Jahre und langsam bin ich aneinem Punkt angekommen an dem ich mich frage: „Warum?“

Ich habe keine Ahnung warum mir das in letzter Zeit vermehrt auffällt oder warum es mich in letzter Zeit immer mehr ankotzt. Wenn man Dinge macht die einem einmal Spaß gemacht haben , aber keine Früchte tragen kommt man früher an den Punkt an dem man sich genau diese Frage stellt, oder beginnt Dinge neu zu erfinden. Ich befinde mich in den letzten 6 Monaten ständig in einer Phase in der ich Dinge „neu erfinden“ will, weil ich merke dass sie nicht mehr funktionieren. Nehmen wir mal als Beispiel die Seite techkrams.de

Die Idee beim Wechsel von pixelaffe.de auf techkrams.de war relativ einfach. Gefühlt war pixelaffe.de über all die Jahre zu einem Synonym für mich als Person geworden und ist immer weiter von dem eigentlichen Fokus (Technik) abgekommen. Da ich zudem versuchte weitere Autoren zu finden, war es für mich nur eine logische Schlussfolgerung, dem allen einen neuen Namen zu geben, um (Neu-) Schreiberlingen die Möglichkeit zu geben sich ggf. auch einen Namen zu machen. Die Idee war gut, doch schnell musste ich feststellen, dass neben Versprechungen nichts dabei rumkam, ich stand weiterhin alleine da.

Da Kollegen gerade vor einem Problem standen, bot ich an ihnen zu helfen und kam so zu zusätzlichem Content, den ich auch verwenden kann. Tja, läuft dann dachte ich, aber Inhalte kommen halt nicht einfach so zu einem, sondern müssen erstellt und gefunden werden. Aus meiner Sicht sollten mindesten 4-5 Artikel am Tag schon drin sein um ein wenig „Leben“ und „Aktualität“ auf der Seite zu zeigen und Besucher anzuziehen. Tja, durch den „harten Cut“ und den kompletten Verlust des Traffics etc. fing ich eigentlich wieder bei 0. Die Motivation in den ersten Monaten war noch da und die Zahlen entwickelten sich zunächst zu meiner Zufriedenheit, doch dann begann der Punkt an dem einfach nichts mehr voranging, egal ob 1 oder 10 Artikel veröffentlichte. Die Frustration setzte ein und ich begann neue Möglichkeiten zu finden wie ich meinen Lesern noch mehr bieten konnte. Ein weiteres Plugin half mir dann schnell und einfach youtube Inhalte einzubinden ohne das Netz großartig nach ihnen durchsuchen zu müssen. Doch weiterhin blieb ich eine One-Man Show. Auch diese Inhalte brauchten einen gewissen Aufwand um „Lesertauglich“ gemacht zu werden bzw. auch selektiert zu werden. Aus 30 Artikeln die so täglich reinkommen fallen locker nochmal 90% weg. Aber immerhin gibt es jeden Tag was „neues“ zu lesen.

Im Lauf des Jahres verschlechterte sich dann meine Stimmung da es einfach nicht voranging, also wieder eine neue Idee, so entstand dann die Rubrik „10+1 Fragen“ die wie ich mir erhoffte etwas mehr bringen würde, da ich auch auf die Reichweite der befragten Personen hoffte. Tja „hoffen“ war das richtige Wort – nach 10 Interviews hatte anscheinend auch hier keiner mehr Bock…ich verlor immer mehr die Lust. Langsam aber sicher wurde es für mich auch immer schwerer irgendeine Kooperation anzuleiern oder bekam einfach keine Antwort mehr. Von z.B. ca. 120 Anfragen zu dem aktuell laufenden Adventskalender bekam ich gerade mal 14 Rückmeldungen. Den Rest habe ich aus eigener Tasche in den Kalender gesteckt. Die Resonanz – ernüchternd. Zwar ist der Traffic um das 10-fache angestiegen, aber die Referrer sagen „Gewinnspielportal“, das hilft mir auch auf lange Sicht nicht weiter, so gerne ich es auch hätte. Die Grübelei lähmt mich aktuell neue Dinge auszuprobieren, da ich keinen Bock habe wieder Zeit sinnlos zu verschwenden. Ein Podcast würde ich gerne machen, mehr Video und mir für beides die entsprechenden Skills aneignen, aber wer kümmert sich in der Zeit um die Inhalte. Von dem Gedanken Geld mit dem ganzen zu verdienen bin ich schon lange abgekommen, ich will Inhalte produzieren über die sich Menschen informieren / freuen können. Ich habe keinen Bock mehr eine von zig Seiten zu sein die eine der ersten ist die über das neue Phone von XYZ berichtet. Ich will nicht in der Masse untergehen, ich will den Nachrichten nicht hinterherjagen. Ich habe keinen Bock mehr meine ToDo Liste anzuschauen und mich zu fragen ob das „heute“ überhaupt noch lesen will, wenn er es am Tag zuvor schon x-mal gelesen hat. Ich will etwas besonders machen. Ich will, ich will, ich will……..

Momentan denke ich darüber nach am 01.01.2019 erstmal Schluss mit allem zu machen um etwas Abstand von allem zu bekommen, aber das ist eigentlich auch nicht das was ich will…..es ist einfach kompliziert, oder bin ich zu kompliziert? Denke ich zu sehr in irgendwelchen Nutzerzahlen? Kommentaren? Likes? Wie zeigt sich ob man „erfolgreich“ ist, am Geld? Was ist Erfolg? Eine Zahl die eigentlich nichts aussagt ob der Leser der Text geholfen hat? Ist die Kommentarkultur am Ende? Wie erreiche ich mehr Interaktion und erhalte mehr Informationen über meine Leser und das was sie lesen wollen? Ich habe keine Idee und so viele Fragen…. Finde deine Nische“, sei schnell … all diese Ratschläge….schon 1000x gehört und ich bin es leid. Ich bin müde, ich habe keine Lust mehr, will aber nicht aufgeben.

Online Adventskalender 2018

Online Adventskalender 2018

Morgen ist es wieder soweit und man darf das erste Türchen des Adventskalenders aufmachen. Selbstverständlich bleibt das Netz nicht davon verschont und viele Firmen / Blogs oder Dienstleister beiten ihren eigenen „Online Adventskalender“ an. Ich habe hier mal versucht ein paar davon aufzulisten. Meist könnt ihr durch eine Teilnahme Goodies gewinnen oder bekommt im Tausch gegen eure Daten sogar etwas geschenkt.

Liste der Adventskalender 2018 (wird ständig erweitert)

Inside Handy
https://www.inside-handy.de/adventskalender-2018

Alexi-Bexi
https://www.youtube.com/AlexiBexi

Techkrams
https://techkrams.de/adventskalender2018

HRS Adventskalender 2018
https://www.hrs.de/hotel/adventskalender

CPH Hotels Gewinnspiel im Advent 2018
https://weihnachtsgeschichte.cph-hotels.com/…/Kalenderseite…

Weihnachten Hamburg – hamburg.de
https://www.hamburg.de/adventskalender-hamburg/

Adventskalender Gastlandschaften Rheinland-Pfalz
https://www.adventskalender.gastlandschaften.de/

Der mehr-berge.de Outdoor-Adventskalender 2018:
https://mehr-berge.de/adventskalender/

Der große Vogue Adventskalender 2018 – VOGUE
https://www.vogue.de/adventskalender

Adventskalender 2018: Gewinne Preise im Wert von 12.000 Euro!
https://www.ok-magazin.de/adventskalender

Marc O’Polo Adventskalender
https://adventskalender.marc-o-polo.de/

Der große Kaufland-Adventskalender 2018
https://www.kaufland.de/aktionen/adventskalender.html

Bergerlebnis Berchtesgaden | Urlaub in Bayern
https://www.berchtesgaden.de/home

Flughafen München Adventskalender 2018
https://www.munich-airport-xmas.de/

touriDat-Adventskalender 2018
https://www.touridat.com/promo/xmas-2018#xmaslogin

Adventskalender | InsideFlyer DE
https://insideflyer.de/adventskalender/

Adventskalender 2018 – Weihnachten in Berlin
https://www.weihnachteninberlin.de/adventskalender/

bücher.de Adventskalender-Gewinnspiel 2018 – Jetzt mitmachen!
https://www.buecher.de/go/special/adventskalender/

Adventskalender Gewinnspiel
https://www.giga.de/adventskalender-gewinnspiel/

Adventskalender Niedersachsen
https://www.reiseland-niedersachsen.de/adventskalender

Adventskalender der Stiftung Warentest
https://www.test.de/microsites/adventskalender/index.htm

Adventskalender des Blauen Engel
https://www.blauer-engel.de/adventskalender

Adventskalender der Deutschen Bahn
https://adventskalender.specials-bahn.de

Edeka Adeventskalender
https://www.edeka.de/modulseiten/einzelseiten/adventskalender.jsp

Der Bremer Adventskalender
https://www.bremen.de/marktplatz/adventskalender

Adventskalender der Stadt Köln
http://adventskalender.koeln.de/

Firma Unold (Küchenkrams)
http://www.unold.de/adventskalender

Netto
https://www.netto-online.de/adventskalender/home

Hisense
https://hisense.de/adventskalender/

Coca-Cola
https://www.cocacola.de/de/adventskalender/

Telekom
https://interesse.telekom.de/advent

Men´s Health
https://www.menshealth.de/artikel/24-starke-gewinne-warten-hier-auf-sie.138987.html

Saturn
https://www.saturn.de/de/shop/adventskalender.html

ComputerBild
https://www.computerbild.de/adventskalender/

PC-Magazin
https://adventskalender.pc-magazin.de/#!Adventskalender2018

Gamestar
https://www.gamestar.de/kalender/xmas2018,3/

Teufel Lautsprecher
https://www.teufel.de/adventskalender.html

Panasonic
https://panasonic-adventskalender.app-specials.com/ak/panasonic-adventskalender/#kalender

Aldi Nord
https://www.aldiventskalender.de/nord

Süddeutsche Zeitung
https://adventskalender.sueddeutsche.de/

Münchner Flughafen
https://munich-airport-xmas.de/

Uli Stein
http://ulistein-onlineshop.de/adventskalender/index.php

Pixum
https://www.pixum.de/online-adventskalender

t3n
https://t3n.de/news/adventskalender-gewinnspiel-2018-1128659/

Falls ihr noch weitere Kalender findet, schreibt sie in die Kommentare. Danke!

Sind Bestandskunden Kunden 2. Klasse?

Sind Bestandskunden Kunden 2. Klasse?

Die Tage ist es mir mal wieder aufgefallen, als Bestandskunde ist man eigentlich eine echt arme Sau. Anlass hierfür war die Verlängerung meines t3n-Abos.

https://twitter.com/Pixelaffe/status/1067864214872776704

Während Neukunden eigentlich fast immer ein Goodie zu ihrem Abo bekommen, schaut der treue Bestandskunde fast immer in die Röhre (egal wo, t3n ist hier nur aktuell mein Aufhänger). Ich hatte das Thema bereits 2017 mit den Jungs von t3n und mir wurde „damals“ gesagt, dass man daran arbeitet, leider hat es wohl zeitlich nicht geklappt das lasse ich jetzt einfach mal so stehen), diesen Tweet krame ich aber bei der nächsten Verlängerung wieder raus 🙂

https://twitter.com/t3n/status/1068140531933474816

Wie bereits erwähnt ist t3n hier nur als Beispiel angeführt, selbstverständlich gibt es noch tausende andere Beispiele bei denen Neukunden besser gestellt sind als Bestandskunden, Mobilfunkvertrag, Gutscheine, Rabatte. Die Liste der Fußnotentexte kann hier beliebig erweitert werden und ist schon (leider) fast alltäglich. Aber warum ist das eigentlich so. Ich will mal versuchen das verständlich zu erklären.

KPI und CPO und andere Marketing Abkürzungen

Fangen wir mal ganz vorne an. Eine Firma hat eine geile Dienstleistung/Service/Produkt das periodisch abgerechnet wird und eine Vertragsbindung voraussetzt. Wie bekommt diese Firma nun möglichst viele Menschen dazu dieses Produkt zu kaufen? Sie gibt eine Zugabe zu dem Vertrag – diese kann eine Ermäßigung über einen gewissen Zeitraum sein, oder eine Zugabe (z.B. ein subventioniertes Smartphone).

Die Firma muss also Geld in die Hand nehmen um ihre Kunden zu locken (neben den Werbekosten die sie zusätzlich haben)

Ein kleines (vereinfachtes) Rechenbeispiel:

Mobilfunkvertrag über 24 Monate bei einem Preis von 20 Euro.
Das macht Einnahmen über die komplette Laufzeit von 24x20Euro = 480 Euro.

Jetzt gibt euch die Firma einen Rabatt von 50% über die ersten 12 Monate = 12x10Euro = 120 Euro
Dazu bekommt ihr ein Smartphone im Wert von 600 Euro UVP (Firma zahlt jedoch nur 300 Euro im EK)

Von den 480 Euro die ihr also „theoretisch“ in der ersten Laufzeit zahlt bleiben lediglich 60 Euro übrig
(480 Euro – 120 Euro Rabatt – 300 Euro Kosten Smartphone). Das ganze nennt man CPO (Cost per Order). Das ist das Geld, das die Firma ausgeben muss um euch als Kunde zu bekommen. Ihr folgt mir noch?

Jetzt geht es darum den Vertrag zu verlängern (gehen wir mal davon aus, dass mit dem Produkt alles tiptop ist, wie bei der t3n). Ihr seid Bestandskunde und der Vretrag verlängert sich erneut – ihr als Bestandskunde bekommt natürlich nichts, da man in dieser Vertragsperiode natürlich mehr Geld mit euch verdienen will. So einfach ist das. Bestandskunden sind somit die Kunden die den Firmen i.d.R das bessere Geschäft bieten (weil mehr Geld hängen bleibt). Es geht sogar so weit, dass es Firmen gibt die bei Neukunden sogar drauflegten und einen CPO von über 1000 Euro hatten (wenn man Partnerprämien, Installationskosten etc. mit einrechnet). Ganz klar, dass man dann nicht unbedingt will, dass der Kunden nach der ersten Vertragslaufzeit gleich wieder kündigt. Aber wie machen sie machen sie das am besten?

Upselling oder Stillschweigen

Viele Unternehmen machen erstmal NICHTS und hoffen der Kunde vergisst seien Vertrag zu kündigen oder ihm ist das alles viel zu kompliziert (wie es bei Versicherungen & Co meist der Fall ist). Andere Firmen versuchen durch Upselling den Kunden zu halten – für nur 5 Euro mehr im Monat bekommst du noch XYZ. In der Fußnote findet man dann meistens den Hinweis, dass die Vertragslaufzeit von neuem beginnt (Ja, vodafone ich rede über dich). Bestandskunden sind also die Kunden die „richtig“ Geld bringen und viele Firmen kümmern sich fast gar nicht um diese Kunden, höchstens wenn der Kunde selbst auf den Trichter kommt da mal was ändern zu wollen werden sie hektisch und verkacken es in den meisten Fällen trotzdem (ja, Sky ich meine dich).
Der Supergau ist natürlich noch, dass das Produkt / die Dienstleistung Mist ist (du bist gemeint O2) und der Kunde weg will, dann hat die Firma im schlimmsten Fall sogar ein Minusgeschäft gemacht.

Was lernen wir daraus?

  • Wenn eine Firma bei der ihr bereits einen Laufzeitvertrag abgeschlossen habt euch ein „super Angebot“ macht gibt es immer einen Haken, traut dem nicht und lest die Fußnoten. Glaubt nicht dass ihr jemals die gleichen Konditionen wie ein Neukunde bekommt, das ist schlicht zu teuer.
  • Habt die Laufzeit eurer Verträge immer im Auge und Kündigt rechtzeitig, bei Rückholaktionen verweist auf Neukundenangebote (wenn ihr ansonsten zufrieden seit)

Disclaimer: Das ganze ist sehr vereinfacht erklärt, in der internen Berechung ist das eine sehr komplexe Mischkalkulation aus der dann auch „Lockangebote“ etc. entstehen können. Zu verschenken hat keine Firma etwas und schon gar nicht das Geld der Kunden. Und die Aussage „Firma XYZ hat 839748224 Neukunden gewonnen relativiert sich, wenn man bedenkt, dass diese mit dem CPO eigentlich gekauft sind. Investoren/Geldgeber interessiert meist die Flukatuation im Kundenbestand um zu sehen wie profitabel das ganze ist.