Hier bin ich ab sofort ich, kein KPI Opfer

WA.RUM ?!

werden sich sicherlich viele Fragen. In diesem Beitrag möchte ich versuchen euch ein paar Antworten zu geben und meine Entscheidung zu erklären.

Als ich im Jahr 2009 diese Domain registriert habe, suchte ich nach einem einfachen und einprägsamen Namen um Dinge in dieses Internet zu schreiben – was ich dann die darauffolgenden Jahre auch immer mal wieder gemacht habe. Meine Leidenschaft für Gadgets war damals schon vorhanden und schlug sich auch in der Themenauswahl der Seite nieder. Jahrelang ging das so, zu „Hochzeiten“ hatte die Seite ca. 50.000 Unique Visitor im Monat und war mehr oder weniger aktuell. Doch dann begann das ganze Thema immer mehr an Fahrt zu bekommen und ich kam neben meinem damaligen Job nicht immer dazu Artikel so zu schreiben wie ich es wollte. Die Kollegen wurden einfach immer schneller und auch professioneller, die Nische in der ich mich bewegte wurde mehr und mehr zu einem Canyon in dem sich immer mehr Seiten tummelten. Alleine war das ganze neben meinen normalen Job nicht mehr zu schaffen und versuchte ich bereits vor 2-3 Jahren mir Hilfe zu suchen (durch einen weiteren Redakteur) – leider vergebens, entweder wollte der Schreiberling gleich das High-End Gerät bekommen und dann auch behalten, oder hatte eine Vorstellung der Vergütung die über das was ich mir zu diesem Zeitpunkt leisten konnte weit hinausging.

Also Zähne zusammenbeissen und weitermachen. Doch mit der Zeit merkte ich, dass ich die Artikel immer mehr nur noch schrieb um überhaupt etwas zu dem Produkt oder dem Thema geschrieben zu haben. Der Inhalt wurde mehr und mehr zu „Popcorn“, dass zwar schmackhaft war, aber der „Spaß“ war schon vorbei bevor man am Ende des Artikels war. Die Artikel wurden mehr und mehr zu einem Einheitsbrei den man massenhaft im Netz findet.

Diese Art von Artikeln sind zwar wichtig aber nicht das was ich eigentlich machen wollte, Ich bin eigentlich kein Mensch für „News um jeden Preis“ ich setze mich gerne mit den Themen intensiv auseinander und versuche dann auch die Dinge zu erklären. Doch getrieben von Google, Klicks und Besucherzahlen verendete dies bei mir irgendwie. Lange habe ich über mögliche Lösungen nachgedacht und bin zu keiner sinnvollen Lösung gekommen. Da ich immer noch versuchte (und auch noch versuche) ein paar Taler damit zu verdienen, habe ich das Spiel einfach weitergespielt.

Irgendwann im letzten Jahr, kam ich dann an den Punkt an dem mich jeder Artikel den ich gelesen habe einfach nur noch aufgeregt hat, weil sie alle der gleiche Einheitsbrei waren. Ich schrieb immer weniger und habe auch mein zweites Baby zum Thema Drohnen etwas vernachlässigt, da ich mit meiner „neuen“ Selbstständigkeit genug um die Ohren hatte, doch im Inneren wollte ich immer noch hochwertigen Content erstellen. Es kam wie es kommen musste, die Besucherzahlen gingen immer weiter nach unten und lagen am Ende bei knapp 4000 Besuchern im Monat. Das man damit nichts reissen kann, sollte jedem klar sein.

Ende letzeten Jahres kam mir dann eine Idee, warum sollte ich nicht zusammen mit anderen arbeiten die den Popcorn-Content eh schon produzieren und durch eine Zusammenarbeit ebenfalls profitieren? Doch wie will man das anstellen und da kommen wir zu meinem zweiten Problem, warum Pixelaffe.de sterben musste.

Über all die Jahre in denenen ich mich jetzt schon im Internet tummle war ich immer „der Pixelaffe“, einige kannten noch nicht einmal meinen richtigen Namen. So wurde ich als Person also zu eben diesem Pixelaffen und habe mir den Namen 2016 sogar als Künstlernamen in meinen Personalausweis eintragen lassen. Pixelaffe war zu mir geworden und ich zu ihm, er wurde somit „personifiziert“ – theoretisch genau das was momentan als „Merkanbildung“ bzw. „Werde zu deiner eigenen Marke“ so gehyped wird – und wie soll ich unter diesem Namen dann einen Partner finden wenn alle bei dem Namen an mich denken? Nach eine wenig gegrübel habe ich dann die Seite techkrams.de aufgesetzt die es eben schaffen soll Content von mehreren Autoren unter einen Hut zu bekommen. Hier will ich mich zukünftig dann auch etwas mehr auf das konzentrieren was ich wirklich schreiben möchte bzw. auf die Art wie ich es schreiben möchte, da Teile ja ggf. auch von einem anderen Redakteur abgedeckt werden können. Dies ist momentan noch nicht der Fall, da das letzte Jahr turbulent endete und das neue im Chaos startete, aber der Plan ist techkrams.de weiter auszubauen und mit Content der mir (und hoffentlich auch euch) gefällt zu bestücken. (um eben dort ein paar Taler zu verdienen).

Gleichzeitig habe ich das Thema Drohnen auch auf eine neuen Seite gehoben. Alles dazu findet ihr nun unter Drohnen.PLUS und DroneCamp.de kann ich endlich für das nutzen, für das ich es schon immer wollte – mein Plan ist es ev. noch in diesem Jahr ein BarCamp zum Thema Multicopter zu veranstalten.

Diese ganzen Überlegungen, der Umzug ins eigene Office und die Zweifel haben viel gekostet (nicht nur Nerven, Überlegungen und Material) aber heute habe ich dann endlich den alten Content auf dieser Seite gekillt und ein Theme installiert, dass der zukünftigen Verwendung der Seite gerecht werden soll. Diese Seite soll MICH zeigen, nicht die News aus der Techwelt die ihr immer und überall findet, sondern MICH als Person. Auf techkrams werden weiterhin Artikel von mir erscheinen die sich um Gadgets drehen, auf Drohnen.PLUS werde ich weiterhin das Thema Multicopter bearbeten. Ich will mir auf dieser Seite hier keine Gedanken über SEO mach müssen oder Hashtags, hier geht es um mich um den Pixelaffen. Keine Clickbait Mist, keine Werbebanner ich stehe hier im Mittelpunkt und nicht die Klickzahlen (Google Analytics fliegt in den kommenden Tagen auch noch raus). Keine Steuerung durch irgendwelche KPIs, das mache ich dann als „Bizz“ auf meinen anderen Seiten. Hier regiere ich, nicht google oder schlechte Conversions.

Falls ihr dennoch mein altes gesabbel lesen wollt, ich habe 90% der Artikel dieser Seite auf techkrams.de übertragen (ich kann Dinge so schwer wegwerfen).