Auf anderen Seiten: Disney arbeitet an einer werbefinanzierten Version von Disney+

Um mit der Konkurrenz von Netflix, Prime Video mithalten zu können, will Disney Ende 2022 zuerst in den USA eine werbefinanzierte Version von Disney+ auf den Markt bringen. Für 2023 ist eine Ausweitung auf weitere Länder geplant. Ob und wann der werbefinanzierte Service dann auch nach Deutschland kommen wird, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Ebenso steht der Preis noch in den Sternen den Disney aufrufen wird.

Weitere Fragen, die sich in diesem Zusammenhang auch noch stellen sind u.a., ob der derzeitige Film- und Serienkatalog dann zusätzlich auch noch verkleinert wird und wie oft die Werbung dem Nutzer angezeigt wird. Aktuell kostet Disney+ in Deutschland 8,99 Euro im Monat, im Jahresabo ist es mit 89,90 Euro etwas günstiger.

Disney hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2024 mindestens 230 Millionen Abonnenten für Disney+ zu gewinnen. Mit einer werbefinanzierten Version könnten sie, dieses Ziel auch zu erreichen.

 

Der Beitrag Disney arbeitet an einer werbefinanzierten Version von Disney+ erschien zuerst auf techkrams.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Generated by Feedzy