Auf anderen Seiten: Huawei FreeBuds Pro 2 mit besserem ANC, LDAC-Support und Devialet-Sound vorgestellt

Mit den FreeBuds Pro wollte Huawei den Apple AirPods Pro Konkurrenz machen, mit den FreeBuds Pro 2 legt Huawei nochmals ordentlich nach. Es gibt viele Neuerungen die Dank des bewährten Designs hauptsächlich unter der Haube stattfanden.

Huawei setzt auf einen neuen Bluetooth 5.2-Chip, der eine kürzere Latenz von 140 Millisekunden ermöglicht, und der Sony LDAC unterstützt, sodass Audio mit bis zu 16-bit bei 48 kHz mit Datenraten bis 990 kbit/s übertragen werden kann. Die Ohrhörer sollen durch dynamische Treiber mit vier Magneten und einem Durchmesser von 11 Millimetern Frequenzen von 14 Hz bis 40 kHz wiedergeben können. Der Sound wurde von den Audio-Experten von Devialet optimiert.

Ein weiteres Highlight der Ausstattung ist die verbesserte Geräuschunterdrückung (ANC), die störenden Umgebungslärm um eindrucksvolle 47 dB dämpfen soll, statt der 40 dB des Vorgängermodells. Die Stärke des ANC kann vom Nutzer in drei Stufen angepasst werden. Die Wiedergabe kann durch eine berührungsempfindliche Oberfläche auf der Außenseite gesteuert werden. Der Akku hält vier Stunden mit ANC oder 6,5 Stunden ohne ANC, die Ladehülle speichert ausreichend Energie für annähernd vier Ladevorgänge. Eine IP54-Zertifizierung verspricht Schutz gegen Regen und Schweiß.

Preise und Verfügbarkeit

Die Huawei FreeBuds Pro 2 kommen in Europa am 11. Juli auf den Markt, einen Preis für Deutschland nannte Huawei noch nicht.

Der Beitrag Huawei FreeBuds Pro 2 mit besserem ANC, LDAC-Support und Devialet-Sound vorgestellt erschien zuerst auf techkrams.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Generated by Feedzy