Auf anderen Seiten: Von StarzPlay zu Lionsgate+ – Same same but different

Bei Lionsgate+ handelt es sich nicht um noch einen Streaming-Anbieter. Der Betreiber Lionsgate hat seinen Streaming-Kanal Starzplay schlicht nur zu Lionsgate+ umbenannt

Der Kanal war bisher auf mehreren Plattformen als sogenannter Zusatzkanal erhältlich. Während bestimmte Sky-Kunden sich ab 8. Dezember darauf freuen können, dass sie Paramount+ zu ihrem gebuchten Paket hinzubekommen, wird Lionsgate+ bis Ende des Jahres als Zubuchoption für Sky Q verfügbar gemacht. Der Deutschlandstart ist Teil einer groß angelegten Expansion des Streamingdienstes im europäischen Raum in Zusammenarbeit mit Sky. Außerdem hatte Lionsgate+ bereits sein erstes deutsches Original namens „Nachts im Paradies“ angekündigt. Unter anderem spielt auch Jürgen Vogel in der Serie mit.

Wer möchte, kann sich direkt über lionsgateplus.com ein Abo zulegen. Lionsgate+ kann aber auch als Channel auf Amazon Prime Video und Apple TV Plus gebucht werden und bietet auf den beiden Plattformen mit einem 30-tägigen Probeabo.

Das Standard-Abonnement kostet 4.99 Euro im Monat.

Der Beitrag Von StarzPlay zu Lionsgate+ – Same same but different erschien zuerst auf techkrams.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Generated by Feedzy