Manchmal glaube ich echt die Menschheit ist verloren, gerade ist wieder so ein Moment. Ich meine wir befinden uns gerade in einer (nachgewiesenen) Notsituation und da draußen gibt es Menschen, die nichts besser zu tun haben, als dies für ihre Zwecke zu nutzen. Ich rede nicht von den Abzockern die euch über den Tisch zeihen wollen, sondern von den kranken Menschen die euch (und auch mich) mit ihrer Gesinnung wohl in den Wahnsinn treiben wollen.

Ich möchte hier diese kruden Theorien nicht weiter ausbreiten, dazu geht mir dieser Mist zu sehr auf den Sack. Aber eins ist sicher, diese Menschen mit ihrer kranken Ideologie schaden uns allen. Entweder durch ihr Handeln selbst, oder die Menschen die sie mit ihrem Bullshit anstecken. Für mich ist es eine Pandemie der Idioten in der Pandemie.

Anfangs habe ich diese Schwurbler noch müde belächelt, aber die Häufigkeit, in der sie aktuell in meiner Filterblase auftauchen, macht mir, langsam aber sicher Angst. Ich versteh es nicht und will es auch gar nicht verstehen wie man sich so einen Schwachsinn zurechtlegen kann, es klingt einfach nur wie in einem schlecht gescripteten Film, der während Ausgangsbeschränkung mal eben zwischen den gehorteten Klopapierrollen bei einem Hefezopf zusammengeschrieben wurde. Ich meinen was muss man rauchen, um auf so krude Ideen zu kommen?

Auch das immer mehr Personen die mehr oder minder von öffentlichem Interesse sind entweder auf den Zug aufspringen oder gar beginnen so einen Mist zu verbreiten kann in der aktuellen Häufigkeit doch nicht normal sein. Liegt es daran, dass sie nur noch die zweite Geige spielen? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich diese Einstellung nicht teilen werde, ich bin und bleibe Realist, der eher skeptisch ist, wenn er etwas hört und das dann auch noch einmal hinterfragt. Leider trifft das nicht auf Jeden zu und manch labile Person ist halt anfälliger für diesen geistigen Durchfall, wird davon angesteckt und verteilt es ebenfalls. Das ist eben wie eine Infektion funktioniert, nur handelt es sich hier nicht um eine virale Infektion, sondern eine Infektion mit Ideologie die ich nicht teile.

Ich kann nicht zu jedem dieser Schwurbler gehen und sie wie in einem Computerspiel niederstrecken – ich verteidige mich auf meine Art und Weise – ich bestrafe sie mit Ignoranz. Wenn man diesen Menschen den Nährboden nimmt, hilft das vielleicht den Schaden etwas zu begrenzen – so stelle ich mir das zumindest in meiner kleinen Welt vor, wobei sich meine kleine Welt in den letzten 8 Wochen auch radikal verändert hat.

War es vor dieser Zeit noch möglich Dinge spontan zu erledigen, ist es aktuell so, dass ich versuche alles mehr oder minder zu planen. Sei es der Einkauf oder ein einfacher Gang auf den Spielplatz mit den Kids. Aber auch das klappt nicht da ich nicht alle Variablen unter Kontrolle habe, sei es das Wetter oder die Laune eines der Kinder die mancher Planung einen Strich durch die Planung machen. Bei mehreren Kindern scheint sich das ganze dann noch einmal exponentiell zu erhöhen, sodass ich eigentlich immer am Nachjustieren bin. Das ganze geht mir aufs Gemüt, Rückschläge, wenn es mal ein Scheißtag war, steckt man anfangs noch weg, aber nicht, wenn diese überhandnehmen. Ich merke wie ich immer mehr in eine Art Lähmung verfalle, die mich handlungsunfähig macht und ich komme nicht mehr dagegen an.

Welche Konsequenzen ich daraus ziehe? Ich merke wie ich mich immer mehr zurückziehe, mehr grüble, stiller werde und mich immer mehr zurückziehe und das ist nicht gut so, da das auch auf meine Familie abfärbt. Manchmal glaube ich, echt es wäre besser gewesen und zu Beginn einzusperren und den Schlüssel im Schloss abzubrechen bis der ganze Mist unter Kontrolle ist. Dazu kommt auch noch die Belastung die man „mal eben so“ noch nebenbei hat, sei es im Job oder in der eigenen Familie.  Es sind momentan einfach zu viele Dinge die mich müde machen und Kaffee hilft da nicht mehr. Körperliche Müdigkeit bekommt man mit Schlaf in den Griff, aber geistige Müdigkeit eben nicht und es ist eben diese Art von Müdigkeit die mich gerade überkommt – jeden Tag ein wenig mehr, ganz langsam und schleichend. Wie eine Krankheit die sich langsam ausbreitet. Es ist schwierig und ich frage mich was passiert, wenn die Müdigkeit überhandnimmt.