Es ist mal wieder an der Zeit alles in Frage zu stellen, Ja, solche Sachen mach ich ab und zu. Was habe ich gemacht, was hat funktioniert, was war Mist? Viel wichtiger ist für mich jedoch die Frage wo will ich ihn bzw., auf was habe ich Bock.

Es ist Ende des Jahres, Zeit abzurechnen. Ein Punkt, den ich jetzt immer mehr beobachte ist meine „Arbeit“ auf techkrams.de – Ich liebe „Projekt“, es ist mein Baby um, dass ich mich seit mehr als 10 Jahren kümmere und es hege und pflege, es hilft mir meinen Drang nach neuer Technik zu befriedigen und mich mit den Dingen auseinanderzusetzen. In den letzten 2 Jahren habe ich versucht die Seite einen großen Sprung voranzubringen und habe mich zum größten Teil darauf konzentriert. Ich habe versucht weitere Redakteure zu finden, um „noch“ mehr Informationen für meine Leser zu haben, leider mit mittelprächtigem Erfolg. Ich kümmere mich fast immer noch ca. 30-40% meiner Zeit um die Seite und das kann manchmal auch ganz schön nervig sein wie in den letzten Monaten, auch wenn es weiterhin Spaß macht. Ich wollte für meine Leser da sein, was ja auch okay ist. Meist habe ich mich dabei erwischt wie ich eigentlich nur noch der Getriebene war.

Ob ich über das und das noch schreiben könnte? Ja, klar schick Infos.

Oh, XYZ hat was zu ABC geschrieben, das muss ich aber auch noch unbedingt machen.

Es ist immer so und es ist immer irgendwas.

Ende 2018 hatte ich eigentlich vor mehr Videos zu machen und mich mit dem Thema auseinanderzusetzen, das hat so mittelmäßig geklappt. Auch das Thema „Podcast“ ist im Laufe des Jahres irgendwann dazugekommen aber dann ebenfalls auf meinen Pile of Shame gewandert. So Rückblickend ist vieles auf der Strecke geblieben was ich machen wollte, weil ich immer für meine Leser da sein wollte. Manchmal auf Kosten von Dingen die ich lieber gemacht hätte. Das soll sich 2020 ändern, ich werde auf techkrams.de einen Gang runterschalten. Ich muss nicht die 1000 Person sein, die zu jedem neuen Gadget etwas schreibt, meine Blase hat das vorher eh normalerweise schon woanders gelesen. Ich hatte glaube ich einmal etwas von „Popcorn-“ und „Steak-“ Content geschrieben. Ab 2020 soll es weniger Popcorn geben, dafür sollen die Steaks größer und besser werden. Deswegen werde ich mich zwingen die Frequenz etwas runterzufahen und nicht mehr so viele Dinge gleichzeitig anzupacken. Die dadurch gewonnene Zeit möchte ich mich dann anderen Dingen widmen. Zum einen habe ich noch so eine paar Idee zu ein paar Projekten im Kopf die thematisch was komplett anderes ist. Zudem will ich ein altes Hobby von mir wieder auferstehen lassen und mich noch ein wenig mehr reinarbeiten – die Fotografie. Ich habe in den letzten Jahren immer mal wieder versucht mal wieder aufzumachen, doch da kam auch schon wieder eine News um die Ecke, bei der ich glaubte sie unbedingt verbloggen zu müssen. – Nein muss ich nicht.

Das ist etwas was ich in 2020 wieder aus dem Keller holen will. Bildkompostion, Techniken etc. – immerhin ist das etwas bei dem man immer etwas lernen kann und wenn ich das erlernte dann auch noch bei meinen Artikeln anwenden kann, das hebt das meiner Meinung auch die Qualität der Artikel. Das soll aber nicht bedeuten, dass mit techkrams.de Schluss ist. Nein, weniger ist manchmal mehr. Ich mach dann mal die letzten Sachen für 2019 fertig und freue mich auf 2020 mit neuen Ideen, neuem Elan und neuer Energie.