3D-Schokoladen-Drucker mycusine 2.0 erschienen

Nicht größer als eine Kaffeemaschine, passt der Drucker auch in die kleinste Küche. Bei der Qualität der Choco-Objekte und der Produktionsgeschwindigkeit gibt, soll es keinen Unterschied zwischen dem 3D Schokoladendrucker und einem anderen Gerät geben.

Folgende Punkte werden für den mycusine vom Hersteller angegeben:

Der mycusini 2.0 kombiniert zeitloses Design mit lebendigem Pink – eine Ikone unter den Küchengeräten
Großes 3,5″ Touch-Farbdisplay für schnellen Zugriff auf die integrierte Vorlagenbibliothek mit über 1.000 kreativen Objekten, inkl. Objektvorschau
Integrierte Beleuchtung mit aufregendem Lichtkonzept
Einfache Reinigung dank gerundeter Ecken, Produktionsplattform für Reinigung entnehmbar
Der mycusini 2.0 arbeitet mit speziellen 3D Choco Refills, die mitgeliefert werden – für ein sofortiges Erfolgserlebnis
Kostenloser Zugang zum mycusini Club. Kinderleichte Erstellung von 3D Objekten, individuellen Schriftzügen und Namen
Nicht größer als eine Kaffeemaschine und ein Eyecatcher für jede Küche

Wie der mycusine erklärt, lassen sich mit dem mycusini 2.0 einfach individuelle 3D Schoko-Objekte, Schriftzüge oder Pralinenhohlformen drucken. Hierfür bietet das Unternehmen auch eine Vorlagenbibliothek mit über 1.000 Objekten. Als Material werden 3D Choco Refills genutzt, die es in zahlreichen Farben und Geschmacksrichtungen gibt. Die Choco Refills sollen für minimalen Reinigungsaufwand sorgen. So lässt sich die Edelstahlkartusche einfach unter fließend warmem Wasser oder in der Spülmaschine reinigen.

Den neuen Schoko-Drucker gibt es für einen Preis ab 798 Euro. Neben dem Drucker sind auch die 3D Choco Refills sowie der kostenlose Zugang zu der Vorlagenbibliothek enthalten.

Der Beitrag 3D-Schokoladen-Drucker mycusine 2.0 erschienen erschien zuerst auf xyz-druck.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Generated by Feedzy