GEAK* – Ganz einfacher Apfelkuchen

Heute backen wir mal einen Kuchen, und zwar einen ganz einfachen Apfelkuchen.

Zutaten die ihr zusammen in die Rührschüssel werfen könnt

  • 1,5 kg Äpfel
  • 125g Margarine oder Butter
  • 125g Zucker
  • 250g Mehl
  • 3 Eier
  • 1/2 Packung Backpulver

Sonstiges

  • Margarine für die Form, damit der Kuchen nicht anbackt
  • Butter zum Bestreichen
  • Zucker/Zimt

Hardware

  • Springform (das ist die runde Backform mit der Aufmachschnalle)
  • Küchenmaschine / Handmixer mit Knetstäben (die Spiralen die aussehen wie ein Korkenzieher)
  • Sparschäler um die Äpfel zu schälen
  • Messer um die Äpfel zu schneiden und Entkernen
  • So ein Silikonauskratzdingens um den Teig aus der Schüssel zu kratzen
  • Silikonpinsel

So geht´s

Fangt an die Äpfel zu schälen, das Kerngehäuse zu entfernen und die Brocken dann in mundgerechte Stücke zu schneiden. Die ganzen 1,5 kg! Welche Äpfel ihr da nehmt, bleibt euch überlassen, ich würde aber eher in Richtung „mehlig“ gehen.

Zunächst werft ihr die weiche Butter oder Margarine (Tipp: 30 Sekunden in die Mikrowelle, NICHT LÄNGER) zusammen mit dem Zucker, den aufgeschlagenen Eiern (ohne Schale), dem Backpulver und dem Mehl in eine Schüssel und vermengt das ganze. Wenn das dann gut vermischt ist werft ihr langsam die Äpfel dazu und lasst das Mixdingens weiterlaufen.

Während alles vermengt wird, schaltet den Backofen ein und setzt das Gitter oder Blech auf die unterste Schiene. Dann stellt ihr 200 Grad ein und Ober-/Unterhitze – Das ist das Rechteck mit dem Strich oben und unten. Wartet einen Moment bis der Ofen heiß genug ist.
Nehmt euch die Springform und schmiert sie mit Margarine ein damit der Kuchen nicht festklebt. Ich persönlich schmeiß ein Stück Margarine in die Backform und verteile die dann gleichmäßig mit einem Küchentuch darin. Nehmt nun die Teig mit den Äpfeln darin und kippt ihn in die Springform, den restlichen Teig kratzt ihr mit dem Silikonauskratzdings aus der Schüssel, dann versucht den Teig in der Form einigermaßen glatt zu bekommen.

Der Backofen sollte nun auch die richtige Temperatur haben, also Klappe auf und Springform rein, für ca. 40min.

Nach 40min nehmt ihr die geschmolzene Butter (denkt an den Trick mit der Mikrowelle) und bestreicht die Oberseite des Kuchens damit, gleichzeitig könnt ihr das Zucker/Zimt-Gemisch darüber streuen, ganz wie ihr das wollt. Dann kommt der Kuchen noch einmal für 10min zurück in den Ofen.

Wenn diese 10min dann auch um sind (in der Zwischenzeit könnt ihr die Küche wieder saubermachen) könnt ihr den Kuchen aus dem Backofen holen und abkühlen lassen.

Servieren könnt ihr ihn dann z.B. mit Schlagsahne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.