Pulled Chicken Burger mit karamelisierten Zwiebeln

Nachdem der Kuchen so gut angekommen ist, jetzt mal eine Hauptspeise auch ganz simpel und für N00bs geschrieben.

Zutaten Pulled Chicken (4 Personen)

  • 900g Hähnchenbrust
  • 1/2 Packung Passierte Tomaten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 125 ml BBQ-Sauce
  • 1 Schuss Öl
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Apfelessig
  • 1/2 EL Worcester Sauce
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten karamellisierte Zwiebeln

  • 900g Zwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 1 Schuss Öl
  • Salz
  • Zucker
  • 100ml Gemüsebrühe

Sonstiges

  • Brötchen/Buns nach Belieben
  • Alles was ihr auf einem Burger gerne mögt

Hardware

  • Pfanne/Bräter MIT Deckel, der groß genug für das Fleisch ist UND in den Backofen gestellt werden kann.
  • Eine Pfanne/Topf MIT Deckel in den die Zwiebeln passen.
  • Messer, Gabeln, Löffel (was man halt so braucht)

Das Pulled Chicken für den Burger

Wir beginnen mit dem Pulled Chicken, da es 2,5h im Backofen verbringen muss und es daher sinnvoll das vor den Zwiebeln zu machen.

Das Tomatenmark in eine Schüssel geben, das Knoblauch und die Zwiebeln zerkleinern und zugeben. Die Worcester Sauce, Apfelessig und den Zucker dazugeben und gut vermischen. Das ganze dann zur Seite stellen, da wir das nach dem Anbraten in den Topf mit der Hähnchenbrust geben müssen.

Das Öl in einer großen, feuerfesten Pfanne, Bräter o.ä. erhitzen (Achtung ihr braucht einen passenden Deckel dazu). Die von Fett und allem „komischen Kram“ befreiten Hühnerbrüste in die Pfanne legen, mit Pfeffer und Salz würzen und von jeder Seite 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Während ihr vorm Herd rumsteht und wartet, schaltet den Backofen ein und stellt ihn auf 150 Grad UNTERHITZE ein, bei mir ist das ein rechteckiges Symbol mit einem Strich darunter (ohne Propeller aka. Umluft). Wenn die Hühnerbrüste dann etwas gebräunt sind schüttet ihr die vorbereitet Tomatensauce in den Topf und dreht die diese ein paar mal, so dass überall etwas von der Tomatensauce hängen bleibt.

Dann nehmt ihr die Pfanne und stellt sie mit Deckel in den auf 150 Grad vorgeheizten Backofen und lasst ihn dort 2,5h vor sich hinschmoren. Jetzt habt ihr erstmal 1,5 Stunden frei bis es weitergeht. In der Zwischenzeit könnt ihr die 900 Gramm Zwiebeln für die karamellisierten Zwiebeln vorbereiten und anfangen den Kram zu putzen und zu schneiden, den ihr sonst noch so auf eure Burger möchtet.

Die karamellisierten Zwiebeln

Ca. 1h bevor das Pulled Chicken im Backofen fertig ist (also nach 1,5h) fangen wir an die karamellisierten Zwiebeln zuzubereiten. Geht dazu wie folgt vor:

Die Butter und das Öl in einem Topf (mit Deckel) der groß genug für die ganzen Zwiebeln erwärmen (ca. 1/3 Leistung). Schüttet dann die Zwiebeln dazu und machst den Deckel drauf. Lasst das ganze so für ca. 15 braten und rührt es in der Zeit so 2-3x um. Nach 15min nehmt ihr den Deckel runter und erhöht die Temperatur auf halbe Leistung. Gebt das Salz und den Zucker dazeu und rührt einmal um. Die Brühe braucht ihr, wenn die Zwiebeln am Boden hängen bleiben, also immer mal durchrühren und wenn was anbrennt einfach 2-3 Löffel der Brühe dazugeben. Das ganze macht ihr eine halbe Stunde lang bis die Zwiebeln reduziert und karamellisiert sind. Wenn das der Fall ist, stellt den Topf zur Seite.

Das Pulled Chicken sollte nun auch langsam fertig sein, nehmt den Bräter oder was ihr auch immer benutzt habt aus dem Backofen (ACHTUNG HEISS), nehmt den Deckel ab und fangt an die Hähnchenbrust mit zwei Gabeln auseinanderzurupfen.

Das Fleisch sollte sich einfach an entlang den Fasern lösen lassen und schon zerfallen. Gebt die BBQ-Sauce dazu und mischt das ganze gut durch. Ihr könnt dazu eure Lieblings-Sauce verwenden, da gibts keine Richtig oder Falsch, schmecken muss es.

Richtet das Fleisch und die Zwiebeln an, belegt euren Burger nach Belieben und haut rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.